Wir kennen es ja alle aus eigener Erfahrung: man ist die ersten Tage an der Uni und freut sich darauf endlich Student zu sein. Aber irgendwie bekommt man noch gar nicht alles mit, diese ganzen Informationen scheinen nur zu verwirren. Wo muss ich mich einschreiben? Und wo die Einführungsveranstaltung? Wo bekomme ich so einen schicken Uni-Ordner her? Warum haben alle solche Tüten und wo kann ich auch so was bekommen? Und welche Veranstaltungen muss ich eigentlich besuchen? Und wer mal glaubte einen Überblick zu haben, hat ihn spätestens bei der Gebäudebezeichnung am Essener Campus (am Duisburger ist es ja etwas weniger schlimm) wieder verloren. Der Comedian Dieter Nuhr hat übrigens mit dieser bitteren Wahrheit auch schon zur Belustigung des Fernsehpublikums beigetragen (zu finden hier).

Wir haben uns in dieser ersten heißen Phase des neuen Semesters gleich zwei Mal mit unserem Infostand auf den Campus Essen gestellt und bei Fragen weiter geholfen und über unser Beratungsangebot informiert. Am 04.10. standen wir zusammen mit dem ABZ, den Leuten vom Lehramtswiki, der Initiative Weitblick und der evangelischen Studierendengemeinde im Audimax um die Erstsemester zu begrüßen, die zur zentralen Einführungsveranstaltung gingen.

Unsere MentorInnen im Getümmel: Erstsemesterveranstaltung im Audimax Essen

Und am 10.10. standen wir gemeinsam mit den Initiativen FahrRAD | UDE, BENA – Nachhaltigkeit entdecken und dem Campusradio Campus FM vor dem Café Giallo, um Flyer unter das Studentenvolk zu bringen.

Kategorien: Allgemein

Verwandte Beiträge

Allgemein

Schulpräsentation am kfm. Berufskolleg Duisburg Mitte

Am 06.03.2012 war ArbeiterKind.de am Kaufmännischen Berufskolleg Duisburg-Mitte zu Gast. Die Schule ist in dem letzten Schuljahr nach Neudorf umgezogen. Der neue Gebäudekomplex des ZBW’s, mit insgesamt 3 Schulen und derzeit 4.600 Schüler/-innen sowie rund Weiterlesen …

Allgemein

DAS WAR 2011!

Ein ereignisreiches Jahr geht für die Ortsgruppe Duisburg-Essen zu Ende – Zeit für einen kleinen Rückblick! Wir hatten in diesem Jahr die Möglichkeit, ganz viele tolle Aktionen auf die Beine zu stellen und an so Weiterlesen …

Allgemein

Infostände bei „Go Social“ in Essen

„Go Social – das heißt: Geh Sozial!“ – so der Kommentar eines Lehrers zu seinen Schülerinnen und Schülern auf die Frage, was „Go Social“ eigentlich heißt. Klar war das ein Witz. Aber was bedeutet das Weiterlesen …